Wir freuen uns zwei digitale Neuerungen des IMAREAL im Lesesaal der Niederösterreichischen Landesbibliothek in St. Pölten vorstellen zu dürfen. Die Präsentationen von REALonline und memo finden im Rahmen der Veranstaltungen des Vereins für  Landeskunde von Niederösterreich statt. Das Motto des Abends ist „Mittelalterliche Lebenswelten digital erschließen“. Nähere Informationen finden. sie hier.

Im Lauf des Novembers werden sich viele von uns zunehmend bewusst, dass sich das Jahr nun unaufhaltsam dem Ende zuneigt und reagieren teils mit Wehmut, teils mit Nervosität: Die Zeit ist allzu rasch verflogen, und wir schaffen es nun vielleicht nicht mehr, all die Dinge zu erledigen von denen wir glauben, dass sie unbedingt noch in diesem Jahr abgeschlossen werden müssen. Wir können es aber auch positiv betrachten und uns darauf besinnen, dass ja somit auch Weihnachten immer näher rückt – jenes Fest also, das im Christentum den wahrhaft ‚krönenden Abschluss‘ des Jahres bildet.

Am IMAREAL dürfen wir auf ein erfolgreiches und interessantes Jahr zurückblicken und uns gleichzeitig zum Jahresende auch noch über etwas freuen: Nicht nur wurde heuer REALonline, die traditionsreiche Bilddatenbank des Instituts, einem umfassenden Relaunch unterzogen, sondern es wird sich noch in diesem Monat weiterer Nachwuchs in der Familie unserer digitalen Forschungstools und Datenbanken einstellen:

Unsere neue Zeitschrift MEMOMedieval and Early Modern Material Culture Online – wird am 22. November 2017 das Licht der Welt (beziehungsweise des world-wide web) erblicken.

Seit Mittwoch, den 10. Mai 2017, ist die neue Version von REALonline via Internet für alle verfügbar.

Werke der Österreichischen Galerie Belvedere zählen zu jenen, die besonders oft in unserem digitalen Archiv nachgefragt werden. Wir haben uns deshalb besonders gefreut, die überarbeitete und mit erweiterten Funktionen ausgestattete Bilddatenbank REALonline im neuen Design im Schaudepot Schatzhaus Mittelalter im Prunkstall des unteren Belvedere zu präsentieren.